Rund um Island im Winter
8-tägige Minigruppenreise

Karte

Diese achttägige Tour ist eine tolle Möglichkeit für alle, die das meiste aus Ihrer Zeit in Island machen wollen. Entdecken Sie Gletscher, Geysire, majestätische Vulkane und wundervolle Wasserfälle aus der Nähe. Entspannen Sie in Mývatns Naturbad, sehen Sie die Wale des Nordens, treffen Sie Reisende aus der ganzen Welt und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen. Sie werden auf dieser Rundreise von einem erfahrenen lokalen Guide geführt und sehen die berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die Island zu bieten hat. Höhepunkte sind außerdem eine Gletscherwanderung im Nationalpark Skaftafell und eine Walbeobachtungstour ab Dalvík im Norden Islands. Mit etwas Glück können Sie im Winter außerdem die wundervollen Nordlichter bestaunen.

Sehenswürdigkeiten

Þingvellir • Geysir • Gullfoss • Südküste mit Seljalandsfoss und Reynisfjara • Nationalpark Skaftafell • Gletscherlagune Jökulsárlón • Dettifoss • Mývatn • Mývatn Nature Bath • Goðafoss • Siglufjörður • Deildartunguhver • Hraunfossar • Reykjavík

Leistungen

Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück
Flughafentransfer in Island
Unterbringung im DZ oder EZ mit DU/WC
2 Übernachtungen im Hotel/Gästehaus mit Frühstück in Reykjavík
5 Übernachtungen in landesüblichen Hotels auf dem Land
7x Frühstück
6-tägige Rundreise im Kleinbus wie beschrieben
Gletscherwanderung im Nationalpark Skaftafell inkl. benötigter Ausrüstung
Walbeobachtungstour ab Dalvík
Einheimischer englischsprachiger Reiseleiter
Mindestteilnehmerzahl 2 Personen, maximal 18 Personen
Durchführungsgarantie ab 2 Personen

Reisetermine

September 2018 bis Mai 2019 - mehrmals wöchentlich

Herbst - September und Oktober
Winter - November bis März
Frühling - April und Mai

Grundpreis pro Person in Euro

Oktober bis April
Im Doppelzimmer 2.280,-
Im Einzelzimmer 2.675,-
September und Mai
Im Doppelzimmer 2.445,-
Im Einzelzimmer 2.890,-
Frühbucherrabatt je nach Flugtarif möglich auf Anfrage

Flugzuschläge

mit WOW Air ab Berlin/Schönefeld, Frankfurt und Amsterdam ab 20,-
mit Icelandair ab Frankfurt, München, Hamburg und Berlin/Tegel ab 30,-
Umsteigeverbindungen z.B. ab Stuttgart, Nürnberg, Wien, Köln/Bonn auf Anfrage.

Eine Verlängerung der Reise ist möglich. Preise und Vorschläge für Verlängerungen auf Anfrage. Weitere Ausflüge finden Sie hier.

Dieses Angebot basiert auf günstigen Flugtarifen deren Verfügbarkeit begrenzt ist. Eventuell wird die Reise im Laufe des Buchungszeitraumes nur gegen Zuschlag buchbar sein. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Buchung. Wenn Sie diese Reise buchen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Reisebeschreibung - Rund um Island in einer Woche
geführte Minigruppenreise in 8 Tagen

1. Tag • Ankunft

Flug nach Keflavík und Transfer zur Unterkunft in Reykjavík. Am Nachmittag bzw. Abend haben Sie Zeit das bunte Reykjavík zu erkunden und auf kulinarische Entdeckungstour zu gehen. Zahlreiche Cafés und Restaurants, aber auch interessante Museen laden zum Verweilen ein. Übernachtung in der Innenstadt.

2. Tag • Þingvellir – Geysire – Gullfoss – Südküste

Sie werden ab 08.00 Uhr an Ihrem Hotel abgeholt. Über den Bergpass Hengill geht es zum Nationalpark Þingvellir, wo die Isländer im Jahre 930 ihr Parlament gründeten. Bei einem Spaziergang sehen Sie sich den atlantischen Graben und die historische Versammlungsstätte an. Anschließend fahren Sie zum Geysirgebiet, wo die Springquelle Strokkur regelmäßig eine Fontäne in den Himmel schießt. Weiterfahrt zum berühmten Wasserfall Gullfoss. Auf der Weiterfahrt in Richtung Süden erleben Sie die Weite der Landschaft Südislands und besuchen die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss, hinter dem sogar ein Weg entlangführt. Übernachtung in der Gegend von Vík.

3. Tag • Vík – Skaftafell – Gletscherlagune – Höfn

Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des schwarzen Strands Reynisfjara und den bizarren Basaltsäulen. Danach stehen die Gletscher auf dem Programm. Sie passieren den Gletscher Mýrdalsjökull und haben bei gutem Wetter Aussicht auf den Vulkan Katla. Auf dem Weg nach Skaftafell fahren Sie durch das Lavafeld Eldhraun. Skaftafell ist ein Teil des Nationalparks Vatnajökull und ist mit seinem grünen Birkenwald eine wahre Oase im schwarzen Gletschersand. Hier nehmen Sie an einer dreistündigen Gletscherwanderung teil, die von erfahrenen Gletscherführern auf einem der vielen Gletscherausläufern des Vatnajökull geführt wird. Nach der Wanderung auf Europas größtem Gletscher machen Sie sich auf den Weg zur berühmten Gletscherlagune Jökulsárlón, wo die Lagune sowie der mit Eis vom Gletscher gefüllten schwarzen Sandkristall-Strand erkundet werden. Ihre Unterkunft befindet sich heute in einem Gästehaus in der Stadt Höfn, bekannt als Hummerhauptstadt von Island.

4. Tag • Ostfjorde - Djúpivogur - Egilsstaðir

Heute erkunden Sie die Ostfjorde. In Djúpivogur, einem kleinen Fischerdorf, legen Sie einen Stopp ein. Danach geht es auf eine Wanderung zum Hengifoss, dem zweithöchsten Wasserfall Islands (128m) und den Wasserfällen von Litlanesfoss. Die Wanderung dauert etwa drei Stunden und führt zu einer wunderschönen Schlucht. Nach der Wanderung machen Sie sich auf den Weg nach Egilsstaðir, wo Sie die Nacht in einem Landhotel verbringen werden.

5. Tag • Dettifoss – Mývatn – Mývatn Nature BathS – Goðafoss – Akureyri

Sie machen sich auf den Weg zum nördlichen Teil des Landes. Von Egilsstaðir fahren Sie über die Hochebene Möðrudalur zum beeindruckenden Wasserfall Dettifoss, bevor es zum See Mývatn geht, wo Sie die herrliche Landschaft um den See erkunden werden. Hier gehören unter anderem das Geothermalgebiet Námaskarð, der Krater Hverfjall und die bizarren Lavaformationen Dimmuborgir zu den Highlights. Sie machen Halt am Naturbad am Mývatn. Hier haben Sie die Möglichkeit ein Bad im natürlich warmen Wasser zu nehmen. (Eintritt nicht inklusive). Diejenigen, die nicht baden möchten, können die Zeit für einen Spaziergang nutzen. Am Bad gibt es auch eine Cafeteria. Der Wasserfall Goðafoss ist der letzte Halt des Tages, bevor Sie sich auf den Weg zum Fjord Eyjafjörður machen. Hier übernachten Sie in einem Landhotel in der Nähe von Akureyri.

6. Tag • Walbeobachtung in Dalvík – Siglufjörður – Tröllaskagi – Bifröst

Am Morgen können Sie Akureyri, die Hauptstadt des Nordens, erkunden, bevor Sie nach Dalvík fahren um von dort aus eine Walbeobachtungstour zu machen. Während der 3-stündigen Tour können Sie mit etwas Glück Buckelwale, Weißschnabel-Delfine, Zwergwale und manchmal sogar den majestätischen Blauwal sehen. Zurück an Land fahren Sie weiter in das Fischerdorf Siglufjörður und umrunden die Halbinsel Tröllaskagi, wo man sich einen guten Eindruck vom Leben in den kleinen Dörfern rundum Island machen kann. Bevor Sie Borgarfjörður erreichen, wo Sie die letzte Nacht dieser Tour verbringen, fahren Sie durch ein von Landwirtschaft geprägtes Gebiet. Sie übernachten in einem Hotel im kleinen Universitätsstandort Bifröst.

7. Tag • Borgarfjörður – Reykholt – Hraunfossar – Hvalfjörður – Reykjavík

Am letzten Tag der Rundreise besuchen Sie den Westen von Island. Dem Borgarfjörður mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten gilt das Hauptaugenmerk: die heiße Quelle Deildartunguhver, die Wasserfälle Barnafoss und Hraunfossar sind dabei und natürlich die historische Stätte von Reykholt, Heimat von Snorri Sturluson, der der Autor vieler isländischer Sagen ist. Sie fahren entlang der malerischen Bucht Hvalfjörður nach Reykjavík, wo Sie gegen 18 Uhr ankommen werden. Die letzte Nacht Ihrer Reise verbringen Sie wieder in der Innenstadt von Reykjavík. Auf Anfrage ist auch eine anschließende Verlängerung möglich.

8. Tag • Rückflug

Je nach Abflugszeit haben Sie noch einen Tag zur freien Verfügung, den Sie zum Beispiel in der Stadt oder auf einem Tagesausflug verbringen können. Vor Ihrem Rückflug gelangen Sie mit dem Flughafentransfer rechtzeitig zum Flughafen in Keflavík.

Von Ende August bis Anfang April ist es möglich, die Nordlichter magisch über den Himmel tanzen zu sehen. Im Winter kann man zusätzlich zur Gletscherwanderung auch eine Eishöhle besichtigen. Im Osten kann es auch vorkommen, dass man das Glück hat, einigen Rentieren zu begegnen. Im September besteht oft die Möglichkeit beim Eintreiben der Schafe zu helfen – lernen Sie wie echte Bauern ihre Arbeit vollführen. Das ist der Grund, warum kleine Gruppen bei Touren auf Island so sinnvoll sind, denn wir können das Beste aus jeder Möglichkeit, die sich uns bietet, herausholen! Wann immer die Möglichkeit besteht Nordlichter zu sehen werden wir sie ergreifen. Dennoch sind Nordlichter ein Naturphänomen und können daher nicht garantiert werden. Wetterbedingte Änderungen des Reiseverlaufs sind möglich.

Beratung

Haben Sie Fragen oder individuelle Wünsche zu dieser Reise? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

+49 (0)30 823 1435

Oder senden Sie uns eine E-Mail zu dieser Reise

KATALOG 2019