Land aus Feuer und Eis - Unterwegs am Polarkreis
Rundreise in 8 Tagen

Karte

Besonderheiten

Diese klassische Gruppenreise führt Sie in acht Tagen einmal rund um Island. Mit einem erfahrenen, deutschsprachigen Reiseleiter entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Gemeinsam erkunden Sie nicht nur die imposante Natur, sondern erfahren auch viel Wissenswertes über die isländische Kultur und Geschichte. Genießen Sie die unbeschreibliche Schönheit und Authentizität dieser einzigartigen Insel.

Sehenswürdigkeiten

Þingvellir • Geysir • Gullfoss • Gletscherlagune Jökulsárlón • Skaftafell • Dettifoss • Mývatn • Goðafoss • Akureyri • Reykjavík • Seljalandsfoss • schwarze Strände bei Vík

Leistungen

Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, inkl. aller Steuern und Gebühren, Handgepäck und einem Gepäckstück
Flughafentransfer in Island
Unterbringung in Hotels in Zimmern mit DU/WC
2 Übernachtungen im Hotel in Reykjavík
5 Übernachtungen in landesüblichen Hotels auf dem Land
7x Frühstück, 4x Abendessen
6-tägige Rundreise wie beschrieben
Museumseintritt Glaumbær und Lava Centre
Deutsch- und Englischsprachige Reiseleitung
Gruppengröße: durchschnittlich 14-20 Personen, max. 40 Personen
Durchführungsgarantie

Reisetermine 2020

08.07. / 29.07. / 19.08.

Flugplan siehe hier

Reisepreis pro Person in Euro

Grundpreis inkl. Flug 2.515,-
Einzelzimmerzuschlag 590,-
Verlängerungsnacht in Reykjavík im Doppelzimmer 165,-
Verlängerungsnacht in Reykjavík im Einzelzimmer 265,-
Kinderermäßigung: auf Anfrage

Flugzuschläge oder Frühbucherrabatte können je nach Buchungsaufkommen anfallen.

Wenn Sie diese Reise buchen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Reisebeschreibung
Land aus Feuer und Eis - Unterwegs am Polarkreis
Rundreise in 8 Tagen

1. Tag, Mittwoch • Ankunft

Flug nach Keflavík und Transfer zur Unterkunft in Reykjavík. Übernachtung in der Innenstadt.

2. Tag, Donnerstag • Skagafjörður-Gebiet – Akureyri

Nach dem Frühstück beginnt unsere Reise in Richtung Norden. Wir fahren durch den Tunnel im Fjord Hvalfjörður und schließlich vorbei an Borgarnes bis in das Gebiet Skagafjörður, dem Tal der Pferde. Hier besuchen wir das äußerst sehenswerte Volksmuseum Glaumbær, ein grasbedecktes Torfhaus mit spannenden Informationen zu alten Lebensweisen in Island (Eintritt inklusive). Danach geht es über die hochlandähnliche Strecke Öxnadalsheidi weiter in die Hauptstadt des Nordens Islands, Akureyri. Die kleine Stadt liegt direkt am 60 km langen Fjord Eyjafjörður umgeben von malerischen Bergen. Sie bietet die perfekte Kombination aus Kultur und atemberaubender, unberührter Natur. Viele schöne Cafés, sehr gute Restaurants und authentische Bars mit isländischer Livemusik laden zum Verweilen ein. Übernachtung im Hotel in Akureyri für zwei Nächte. Am ersten Abend ist das Dinner inbegriffen.

3. Tag, Freitag • Das Mývatn-Gebiet

Heute erkunden wir das Gebiet um Islands viertgrößten See. Der See Mývatn mit seinen rund vierzig Inseln ist bekannt für sein einzigartiges Vogelleben und die vielfältige Vegetation. Berühmt sind die Pseudokrater in Skútustaðir, an denen wir einen Spaziergang unternehmen. Wir besichtigen das Lavalabyrinth Dimmuborgir und das Hochtemperaturgebiet Námaskarð, welches nicht nur Geologiefreunde beeindruckt. Abschließend besuchen wir die Naturbäder Mývatn, wo Sie ein entspannendes Band genießen können. Der Eintritt ist nicht inklusive, kann aber im Voraus über uns gebucht werden. Auf dem Rückweg nach Akureyri halten wir am beeindruckenden Wasserfall Goðafoss. Zurück in Akureyri haben Sie optional die Möglichkeit, an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen. Übernachtung wie am Vortag. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Das heutige Abendessen ist nicht inklusive.

4. Tag, Samstag • Dettifoss - Ostfjorde

Wir verlassen Akureyri und beginnen den Tag mit einem Besuch des Dettifoss, einem der größten Wasserfälle Europas. Danach fahren wir über die imposante Straße Möðrudalsöræfi nach Egilsstaðir. Von hier aus geht es weiter zu den dünn besiedelten und magischen Ostfjorden. Hier finden wir kleine Fischerdörfer und herrliche Berge. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Breiðdalsvik oder in der Gegend.

5. Tag, Sonntag • Gletscherlagune Jókulsárlón - Nationalpark Skaftafell

Wir genießen das Panorama der dramatischen Ostküste, passieren die Orte Djúpivogur und Höfn, bevor wir die Gletscherlagune Jökulsárlón erreichen. Hier können Sie eine Bootsfahrt mit dem Amphibienfahrzeug zwischen den schwimmenden Eisbergen machen. Die Bootsfahrt ist fakultativ, kann aber im Voraus über uns gebucht werden. Im Anschluss geht es weiter zum Nationalpark Skaftafell, eine grüne Oase am Fuße des Gletschers Vatnajökull. Hier befindet sich auch der höchste Punkt Islands (Hvannadalshnúkur, 2119 m). Übernachtung und Abendessen in der Gegend.

6. Tag, Montag • Südküste - schwarze Strände - Lavafelder

Wir beginnen den Tag mit der Fahrt vorbei an den Lavafeldern von Eldhraun und bestaunen die schwarzen Gletscherablagerungen bei Mýrdalssandur. Wir passieren Vík und halten am schwarzen Lavasandstrand von Reynisfjara. Er ist bekannt für seine Kolonie von Papageitauchern und ungewöhnlichen Felsformationen. Von Reynisfjara aus kann man das beeindruckende Kap Dyrhólaey sehen, wo das Meer ein riesiges Loch durch den Fels geschlagen hat. Als nächstes halten wir an den beiden Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss. Die Kräfte der vulkanischen Aktivität, lernen wir im Lava Center kennen. Der Eintritt ist inklusive. Danach geht es weiter nach Selfoss, über Hvolsvöllur und Hella. Übernachtung und Abendessen in der Gegend um Selfoss.

7. Tag, Dienstag • Der Goldene Kreis - Gullfoss - Geysir - Þingvellir

Der erste Besuch des Tages gilt dem majestätische Gullfoss, einer der schönsten Wasserfälle Islands und ein beliebtes Postkartenmotiv. Anschließend erreichen wir die geothermische Zone im berühmten Geysir-Gebiet. Hier erleben wir den aktiven Geysir Strokkur, der alle fünf Minuten eine hohe Säule mit kochend heißem Wasser in die Luft schießt. Es ist wirklich ein faszinierendes Phänomen. Weiter geht es nach Þingvellir. Der Nationalpark ist die alte Thingstätte der Wikinger und landschaftlich sehr interessant. Durch den Nationalpark verläuft der Atlantische Graben, der die Kontinente Europa und Amerika auseinanderdriften lässt und Island pro Jahr um ca. 2 cm spaltet. Von Þingvellir aus fahren wir zurück nach Reykjavik. Lassen Sie den Abend im lebendigen Reykjavík ausklingen.

8. Tag, Mittwoch • Rückflug

Transfer zum Flughafen Keflavík, wo Sie Ihren Rückflug antreten.

Es ist möglich, die Reise zum Beispiel um einen Tagsausflug auf die Halbinsel Snæfellsnes, in das imposante Hochland oder nach Grönland zu verlängern. Individuelle Angebote auf Anfrage.

Beratung

Haben Sie Fragen oder individuelle Wünsche zu dieser Reise? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

+49 (0)30 823 1435

Oder senden Sie uns eine E-Mail zu dieser Reise

KATALOG 2020