Flug/Mietwagen/Unterkunft
Eine Woche Island

Karte

Leistungen

Flug ab gebuchtem Flughafen und zurück, inkl. aller Steuern und Gebühren, Handgepäck und einem Gepäckstück
Mietwagen für eine Woche inkl. unbegr. km und CDW
Annahme und Abgabe auf dem Flughafen
6 x Unterkunft auf dem Land, 1 x Unterkunft in Reykjavík oder Umgebung
Unterbringung im Doppelzimmer mit Frühstück
Islandkarte und Reisebeschreibung

Unsere Mietwagenbedingungen können Sie hier einsehen.

Reisetermine

Hauptsaison (HS): 15.06. - 19.08.2020
Nebensaison (NS): bis 20.06. und ab 20.08.
Preise für die Nebensaison auf Anfrage

Flugplan siehe hier

Flug/Mietwagen der Gruppe Z 2 Pers. im Wagen 3 Pers. im Wagen1)
VW Up o.ä. HS HS
Zimmer mit Etagen-DU/WC, Frühstück 1.579,- 1.398,-
Zimmer gemischt2), Frühstück 1.763,- 1.527,-
Flug/Mietwagen der Gruppe A 2 Pers. im Wagen 3 Pers. im Wagen1)
VW Polo o.ä. HS HS
Zimmer mit Etagen-DU/WC, Frühstück 1.592,- 1.408,-
Zimmer gemischt2), Frühstück 1.776,- 1.536,-
1) DZ mit Zustellbett. Wenn DZ + EZ gewünscht: Preis auf Anfrage
2) Zimmer gemischt: 3 x Etagen DU/WC und 4 x DU/WC

Zuschläge pro Person in Euro

Einzelzimmerzuschlag DU/WC 630,-
Einzelzimmerzuschlag Etagen-DU/WC 371,-
Extrafahrer 30,-

Flugzuschläge oder Frühbucherrabatte können je nach Buchungsaufkommen anfallen.

Wenn Sie diese Reise buchen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Reisebeschreibung Flug/Mietwagen/Unterkunft
Eine Woche Island

1. Tag • Ankunft auf Island in Reykjanes

Abflug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Annahme des Mietwagens, Fahrt zur Unterkunft. Bei früher Ankunft empfehlen wir einen Besuch der Blauen Lagune, bevor Sie zur Unterkunft fahren. Bei später Ankunft ist der Besuch des Naturbades am Ende der Reise vorgesehen.

2. Tag • Goldener Kreis

Fahrt auf der Ringstraße Nr. 1 über die Hochebene Hellisheiði in Richtung Selfoss. Kurz vor Selfoss zweigt eine Straße in Richtung Þingvellir ab. Der Nationalpark ist die alte Thingstätte der Wikinger und landschaftlich sehr interessant. Durch Þingvellir läuft der Atlantische Graben, der die Kontinente auseinanderdriften lässt und Island pro Jahr um ca. 2 Zentimeter spaltet. Von Þingvellir geht es am See Laugarvatn vorbei zu den Geysiren und von dort zum imposanten Wasserfall Gullfoss. Zurück zu den Geysiren. Übernachtung in der Gegend.

3. Tag • Der grüne Süden: Wasserfälle, schwarzer Sand, Papageientaucher

Durch das Tal Þjórsárdalur an dem Fluss Þjórsá entlang fahren Sie bis zum Freilichtmuseum Þjóðveldisbærinn und machen einen Abstecher zum Wasserfall Hjálp (kleines Hinweisschild beachten). Am Vulkan Hekla vorbei kommen Sie zur Ringstraße. Von dort geht es weiter in Richtung Vík. Unterwegs sehen Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss und die südlichste Spitze Islands, Dyrhólaey – einen Torfelsen, wo Papageitaucher und andere Seevögel nisten. In Vík wartet ein weitläufiger schwarzer Strand (Mýrdalssandur) mit Blick auf die drei versteinerten Trolle (Reynisdrangar), drei große Felsen im Meer. Weiterfahrt über das Sandar-Gebiet nach Kirkjubæjarklaustur. Übernachtung in der Gegend.

4. Tag • Nationalpark, Gletscher und Gletscherlagune

Es ist nicht weit bis zum Nationalpark Skaftafell, einem der schönsten Gebiete Islands. Dort gibt es viele Wanderwege, zum Beispiel zum Wasserfall Svartifoss, der für seine eindrucksvollen Basaltsäulen bekannt ist, oder zu den Gletscherzungen des Vatnajökull. Wanderkarten bekommen Sie im Kiosk am Eingang zum Nationalpark. Am Gletscher entlang fahren Sie bis zur Gletscherlagune Jökulsárlón, wo Sie eine Bootsfahrt zwischen farbenprächtigen Eisblöcken unternehmen können. Übernachtung in der Gegend.

5. Tag • Ostfjorde und Hallormsstaður

Von Höfn aus fahren Sie die wunderschönen Ostfjorde entlang. In Djúpivogur finden Sie einen idyllischen Hafen und ein gutes Fischrestaurant im Hotel Framtíð. Über die Hochlandstrecke Öxi gelangen Sie nach Egilsstaðir. Hier ist die Vegetation aufgrund des sehr milden Klimas üppiger als sonst in Island. Nicht weit entfernt liegt der frühere Wohnsitz des Dichters Gunnar Gunnarsson in Skriðuklaustur, heute ein sehenswertes Museum. Übernachtung in der Gegend.

6. Tag • Heiße Quellen, See Mývatn, Wasserfall Goðafoss

Heute geht es über die Hochlandstrecke Möðrudalsöræfi. Kurz vor dem See Mývatn kommen Sie an dem Geothermalgebiet Námaskarð vorbei. Dort gibt es kochende Schlammpfuhle und heiße Quellen. Sie fahren am See Mývatn entlang auf der Ringstraße zum imposanten Wasserfall Goðafoss. Weiter geht es auf der Ringstraße nach Akureyri. Übernachtung in der Gegend.

7. Tag • Torfkirche und Sagaliteratur

Ab Akureyri durchqueren Sie auf der Ringstraße das Gebiet um Skagafjörður, welches für seine Pferdezucht bekannt ist. Unterwegs können Sie sich das Heimatmuseum von Glaumbær und die alte Kirche in Víðimýri ansehen. Danach fahren Sie in das Gebiet Borgarfjörður. In Reykholt besuchen Sie die Heimat des alten Sagaschreibers Snorri Sturluson sowie die ergiebigste heiße Quelle in Europa, Deildartunguhver. Übernachtung.

8. Tag • Rückflug nach Deutschland

Fahrt zum Flughafen. Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Beratung

Haben Sie Fragen oder individuelle Wünsche zu dieser Reise? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne!

+49 (0)30 823 1435

Oder senden Sie uns eine E-Mail zu dieser Reise

KATALOG 2020